App-Vorstellung: Kalea Beer Tasting App – die deutschsprachige App zur Bierbewertung

Post von Kalea Beer Tasting – eine hopfige Überraschung!

Vor gar nicht allzu langer Zeit erreichte mich ein Päckchen von Kalea. Ich hatte gar nichts bestellt, also war ich umso neugieriger was sich wohl darin verbergen würde… und ich wurde nicht enttäuscht!

Kalea Beer Tasting Club - ProBier-Paket
Kalea Beer Tasting Club – ProBier-Paket

Im Päckchen befanden sich 10 feine Bierspezialitäten aus dem In- und Ausland, 2 Kalea Beer Tasting Gläser und ein Hinweis auf die hauseigene App, welche ich Euch nun gerne vorstellen möchte.

Warum und wie? Die App im Test:

Bierbewertungs-Apps oder Portale gibt es ja einige, Untappd, Ratebeer und Co. sind jedoch allesamt englischsprachig und somit sucht das Biertrinker-Herz doch  nach etwas ‚regionalem‘. Hier kann die Kalea Beer Tasting App Abhilfe schaffen. Doch wie benutzt man sie?

Kalea Beer Tasting – App: Schritt für Schritt erklärt
  1. Account erstellen: Benötigt wird die E-Mail Adresse, Name und ein Passwort
Kalea Beer Tasting App - Startbildschirm
Kalea Beer Tasting App – Startbildschirm
  1. Bier scannen: In der Fußzeile der App mittig befindet sich ein Scan-Button, hier gelangt man zum Beerscan, auf Start klicken und schon geht’s los!
Bereit für den Beerscan?
Bereit für den Beerscan?
  1. Bier fotografieren: Es öffnet sich ein Kamera-Fenster, nun das Etikett in Position vor die Handykamera bringen, abdrücken, fertig! Das Bier wird in der Datenbank von Kalea gesucht und, insofern es dort vorhanden ist, direkt angezeigt.
Einfach Flaschenetikett in die Kamera halten, Foto machen, den Rest macht die Beer Tasting App von Kalea von selbst!
Einfach Flaschenetikett in die Kamera halten, Foto machen, den Rest macht die Beer Tasting App von Kalea von selbst!
Genuss ist wichtig!
  1. Bier genießen: Geachtet werden sollte natürlich auf die richtige Trinktemperatur, ein entsprechendes Glas (gibt es auch bei Kalea) und eine entspannte Stimmung. Bier sollte genossen und nicht bloß die Kehle hinuntergekippt werden. So macht es auch am meisten Spaß!
Wie hat es geschmeckt?
  1. Bier bewerten: Es stehen zwei Optionen zur Verfügung, bewerten und rezensieren. Beim Bewerten kann der Nutzer anhand von Sternen eine Gesamtbewertung abgeben, welche sich aus den Einzelwertungen für
  • Etikett
  • Farbe/Schaum
  • Geruch
  • Geschmack

zusammensetzt. Für ‚Faule‘ gibt es natürlich auch die Option, einfach direkt eine Gesamtwertung anzugeben.

Einfach Flaschenetikett in die Kamera halten, Foto machen, den Rest macht die Beer Tasting App von Kalea von selbst!
Einfach Flaschenetikett in die Kamera halten, Foto machen, den Rest macht die Beer Tasting App von Kalea von selbst!
  1. Bier rezensieren: Für Bier-Enthusiasten besteht außerdem die Möglichkeit, Bieren eine detaillierte Rezension, also Bewertung hinzuzufügen. Dies kann sowohl aus eigenem Interesse, aber auch als Information für andere interessierte Menschen, welche gerade vor einer schweren Entscheidung vor dem Bierregal des lokalen Getränkemarktes stehen, geschehen.
Mein Fazit zur Beer Tasting App von Kalea

Natürlich hat man bereits ab Erstellung eines eigenen Accounts die Möglichkeit, auf Rezensionen und Bewertungen anderer Nutzer zuzugreifen. Der Informationsgehalt ist, dank tausender Nutzer und Bewertungen auch als Quelle für die Auswahl des nächsten Feierabendbieres sehr gut zu benutzen.

Alles in allem kann ich die Kalea Beer Tasting App nur empfehlen und den Machern viel Erfolg wünschen, ich nutze diese sehr gerne.

und es geht weiter... Cheers!
und es geht weiter… Cheers!

 

Cheers!

 

Mehr Infos zu Kalea und dem BeerTasting.Club, mit angeschlossenem Biershop bekommt Ihr hier.

 

Gerne kannst du mir auf folgenden Social Media Plattformen folgen:
error

Grünhopfen Bierfest im Hopfengarten Bamberg, oh hoppy Day!

Hopfen, ja Hopfen zieht bei mir immer! Mein Besuch beim Grünhopfen Bierfest im Hopfengarten zu Bamberg.

Anreise und aufschlussreiche Bierverkostung

So war für mich der Besuch des Bamberger Grünhopfen Bierfestes beschlossene Sache, bot es doch schon in der Veranstaltungsbeschreibung allerlei interessante Möglichkeiten, mit frischem Hopfen in Berührung zu kommen, ja sogar Hopfenpflanzen nach Hause für den eigenen Anbau mitzunehmen.

Um 14 Uhr als erster Besucher des letzten Festtages am Sonntag scharrte ich schon mit den Hufen und nach pünktlichem Einlass ging es für mich direkt mit der Verkostung der zahlreichen hopfengestopften Bierspezialitäten los. Basis der Biere waren Lager, Helles und Pils der Bamberger Keesmann Bräu, welche kaltgestopft durch diverse eigens angebaute Hopfensorten des Bamberger Hopfengartens verfeinert wurden.

Die Biere, welche ich verkosten konnte, jeweils frisch vom Fass, waren im Einzelnen:

  • Rausch König – Hopfengestopftes Helles mit Weihrauch und Perle Hopfen, bernsteinfarben im Glas mit würzigem Antrunk, in der Nase deutlichem Hopfenaroma und einer leichten Fruchtigkeit im Abgang
  • Hopfen Dolde Perle – Hopfengestopftes Pils (wie der Name schon sagt mit Perle Hopfen) und Zitrusaroma in der Nase sowie im Antrunk, dazu einer feinen Bitterkeit sowie einer gewissen fruchtigen Note
  • Chillilero – Hopfengestopftes Lager mit Chilli und Cascade Hopfen, in der Nase würzig, leichtes Chiliaroma, im Antrunk herb-würzig, leicht scharf und im Abgang weiter würzig
  • Tomaten Joe – Helles, mit Perle Hopfen und Tomaten gebraut, in der Nase tatsächlich Tomate, im Antrunk dann fein säuerlich, fruchtig und erfrischend
  • Himbo – Helles mit Himbeeren und Cascade, in der Nase Himbeeren, Pfirsich und Zitrusaromen. Der Antrunk dann mit fruchtigen Noten von Mango, Zitrus und leichter Säure durch die beim Brauvorgang zugesetzten Himbeeren
  • Miraculix – Lager mit Rosmarin und Perle Hopfen, Pfirsich und Zitrus sowohl in der Nase als auch im Antrunk, im Abgang bleibt eine fruchtige Note
  • Ingwer Hit – Helles mit Ingwer und Perle Hopfen, fruchtig nach Zitrus in der Nase und im Antrunk, dazu eine leichte Schärfe durch den Ingwer
Kann man Hopfen rauchen? Ja, beim grünhopfen bierfest!

Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, den Hopfen auch in der Rauchvariante, sprich aus der Zigarette zu probieren, ein recht starker Genuss und nichts für Anfänger, aber hey, probiert haben muss man das auf jeden Fall als echter Hophead 😉

Hopfenzigaretten im beim Grünhopfen Bierfest im Hopfengarten Bamberg
Hopfenzigaretten
Der Hopfengarten Bamberg ist immer einen Besuch wert

Neben den Brauspezialitäten, den Hopfenpflanzen und dem Verkauf diverser Erzeugnisse wie Bier mit Hopfendolde in der Flasche, Whiskey mit Hopfenzugabe, Likör und T-Shirts muss ich sagen ist der Hopfengarten Bamberg auch außerhalb des Grünhopfen Bierfest definitiv einen Besuch wert. Hier wird mit Liebe Hopfen angebaut, was in Bamberg schon seit Jahrzenten, genauergesagt seit 120 Jahren nicht der Fall war. Es wimmelt nicht nur von grünem Gold, nein auch (200 verschiedene!) Tomatensorten aller Art, Chili, Paprika und Kürbisse können erworben werden. Zudem sind auch die Menschen dahinter sehr fröhliche und umgängliche Zeitgenossen mit denen man gerne ins Gespräch kommen darf und viel interessantes erfahren kann.

Eine rund um gelungene Veranstaltung des Hopfengarten Bamberg, welcher im Laufe des Jahres immer wieder zu derartigen Events wie dem Grünhopfen Bierfest einlädt, ich kann es nur jedem empfehlen mal vorbeizuschauen!

 

Mehr auf: http://hopfengarten-bamberg.de/

Gerne kannst du mir auf folgenden Social Media Plattformen folgen:
error