Schoppebräu lässt die Bären los und die sind richtig gut!

Die Bio-Bären sind los

Dass Thorsten Schoppe in Berlin unter dem Namen Schoppebräu gute Biere braut ist längst kein Geheimnis mehr. Dass er dies mit Bio-Hopfen und Bio-Malz tut, ist eine lobend zu erwähnende Neuigkeit. Seine Craftbiere mit Bio-Zertifizierung wollte ich unbedingt einmal probieren und habe sie für Euch getestet. Mit, soviel sei verraten, hervorragendem Ergebnis. Viel Freude beim Lesen!

Schoppebräu - Schoppes BÄR - die Bärenbande
Schoppebräu – Schoppes BÄR – die Bärenbande
Schoppes BÄRen im Test
English Porter, Please!

Schoppebräu – Brauner Bär (Englisches Porter)

Bierstil:  Porter

Zutaten: Wasser, Malz (Gerstenmalz: Weizenmalz, Roggenmalz), Hopfen (Perle, Tradition), Hefe

Alkohol:  5,8 %

IBU: o.A.

Beschreibung des Bieres:

Optischer Eindruck:

Schoppebräu - Brauner Bär im Glas
Schoppebräu – Brauner Bär im Glas

Dunkelbraun, fast nachtschwarz, im Glas, der Schaum ist bräunlich und instabil und haftet am Glas.

Geruch:

Feine Röstaromen strömen mir als erstes in die Nase, ich nehme Kaffee-, Bitterschokolade- und Toffeenoten wahr. Hinzu kommt eine fein fruchtige Note nach Trockenfrucht.

Antrunk:

Der Antrunk ist schön malzbetont, leicht herb, etwas süßlich mit Aromen von bitterer Schokolade, Kaffee und Espresso. Dazu hat das Bier etwas fein karamelliges im Geschmack und prickelt fein moussierend auf der Zunge.

Nachtrunk:

Der Nachtrunk ist ebenso kaffee- und röstaromatisch malzig wie der gesamte Trunk und hallt noch lange nach. Ein wirklich gutes Porter!

Der braune Bär in freier Wildbahn
Der braune Bär in freier Wildbahn

 

 

Schoppebräu – Blauer Bär (IPA)

IPA in Bio? Klar geht das!

Bierstil: India Pale Ale

Zutaten: Wasser, Malz (Gerstenmalz), Hopfen (Cascade, Perle, Mandarina Bavaria, Saphir), Hefe

Alkohol:  6,5 %

IBU: o.A.

Beschreibung des Bieres:

Optischer Eindruck:

Der blaue Bär stellt sich vor
Der blaue Bär stellt sich vor

Bernsteinfarben mit beeindruckender, fester, weißer und feinporiger Blume steht das Bier vor mir im Glas. 

Geruch:

Die Nase vermeldet Eindrücke von Zitrusfrucht, Cassis, Grapefruit, Mandarine sowie florale Anklänge.

Antrunk:

Der Antrunk ist ein erfrischend, prickelndes Erlebnis, die fruchtigen Aromen wie die Grapefruit, Zitrone und Mandarine sind deutlich erlebbar. Dazu gesellen sich kräuterige, malzig-würzige Noten und eine knackige Bittere, welche trotzdem genug Spielraum für die Fruchtigkeit des IPAs lässt.

Nachtrunk:

Im Abgang glänzt der Blaue Bär ebenfalls mit seiner stimmigen Mischung aus Bitterkeit und malziger Würze, sowie der tollen Fruchtigkeit. Das schmeckt einfach gut!

 

 

Schoppebräu – Gelber Bär (Pilsner)

Pils muss nicht langweilig sein, der Gelbe Bär beweist es

Bierstil: Pilsener

Zutaten: Wasser, Malz (Gerstenmalz), Hopfen (Perle, Saphir), Hefe

Alkohol:  5,2 %

IBU: o.A.

Beschreibung des Bieres:

Optischer Eindruck:

Schoppebräu - Gelber Bär im Glas
Schoppebräu – Gelber Bär im Glas

Goldene Farbe mit leichter Trübung und darauf eine feinporige, weiße und relativ stabile Schaumkrone.

Geruch:

Schön fruchtig nach Zitrus, Orange, leicht Pfirsich. grasig und mit feiner Getreidenote macht der Geruch schon neugierig auf den ersten Schluck.

Antrunk:

Im Mund kommt eine ordentliche Portion Hopfenbittere hinzu, die von den fruchtigen Aromen aus Zitrus und einem Hauch Orange gut ausbalanciert wird. Ergänzt wird der Geschmack zudem von einer angenehmen Würze und Malznote.

Nachtrunk:

Der Abgang des gelben Bären ist würzig, herb und zitrusfruchtig, eine runde Sache das Bio-Pils aus Berlin.

Schoppebräu - Gelber Bär, das Bier im Fokus
Schoppebräu – Gelber Bär, das Bier im Fokus
Mein Fazit:

Die Bio Craft Biere aus dem Hause Schoppebräu sind allesamt gut bis sehr gut und werden definitiv auch Euren Geschmack treffen, weil man die Leidenschaft zum Bier schmecken kann!

 

Cheers!

 

Mehr über die Schoppe Bio Biere findet Ihr hier.

Gerne kannst du mir auf folgenden Social Media Plattformen folgen: