Brauerei & Gasthof Zwanzger – Kreativ und lecker, 3 neue Biere vorgestellt

Kreativ und fränkisch – Christian Zwanzger traut sich was

Es gibt viele Brauereien im Frankenland, doch so kreativ wie es bei Christian Zwanzger in seiner gleichnamigen Brauerei & Gasthof Zwanzger, neben seinem Standardsortiment, zugeht, das macht ihm so schnell niemand nach.

Ständig hat er neue spannende Ideen und setzt diese, im kleinen Rahmen  limitiert auf nur wenige Flaschen, welche es in ausgewählten Läden und seiner Brauerei zu kaufen gibt, um.

Zurzeit versendet er seine Biere übrigens sogar, es lohnt sich immer mal auf der Website und in seinem Online-Shop vorbeizugucken.

Die drei nun von mir im Folgenden vorgestellten Biere sind relativ neu und daher wollte ich sie Euch nicht vorenthalten. Vor allem, da sie eben nicht nur neu sondern auch lecker sind… aber lest nun gern selbst. Viel Spaß!

 

Brauerei & Gasthof Zwanzger – Eismann (kaltgehopftes Lager)

Bierstil: Lager

Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz (Pilsner, Caramel), Hopfen (Polaris, Ariana), Hefe

Alkohol: 4,6 %

IBU: o.A.

Beschreibung des Bieres:

Brauerei & Gasthof Zwanzger - Eismann kaltgehopftes Lager (with a View)
Brauerei & Gasthof Zwanzger – Eismann kaltgehopftes Lager (with a View)

Optischer Eindruck:

Beim Einschenken fällt mein Blick sofort auf das strahlende Strohgelb des Lagers. Sein Schaum ist feinporig und weiß und thront mittelfest über dem naturtrüben Bier.

Geruch:

Der Duft des Bieres trägt frische Minz- und Eisbonbonnoten, aber auch kräuterige Aromen sind dabei. Dazu kommen Grapefruit- und Zitrusanklänge sowie eine Prise Toffee.

Antrunk:

Im Antrunk prickelt das Bier auf der Zunge. Sofort bemerkbar machen sich seine fruchtige Zitrus- und erfrischende Minzaromatik. Doch das vielschichtige Bier kann mehr. Es weist zudem noch Grapefruit, leicht malzige Noten und Anklänge von Cassis und Beerenfrüchten auf.

Nachtrunk:

Brauerei & Gasthof Zwanzger - Eismann im Glas
Brauerei & Gasthof Zwanzger – Eismann im Glas

Die Bittere, welche sich im Abgang mehr aufspielt, rundet das Geschmackserlebnis ab. Ein fruchtig erfrischendes, aromatisches Bier für den Frühling und natürlich den Sommer! Cheers.

 

 

Brauerei & Gasthof Zwanzger – Schwarze Versuchung (Strawberry Chocolate Milk Stout)

Bierstil: Milk Stout

Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz (Maris Otter, Münchner, Röstmalz), Haferflocken, Hopfen, Milchzucker, Hefe

Alkohol: 5 %

IBU: o.A.

Beschreibung des Bieres:

Brauerei & Gasthof Zwanzger - Schwarze Versuchung im Glas
Brauerei & Gasthof Zwanzger – Schwarze Versuchung im Glas

Optischer Eindruck:

Wie der Name schon sagt, fließt das Milk Stout nahezu nachtschwarz und opak ins Glas, sein Schaum ist cremefarben, feinporig und relativ stabil.

Geruch:

Der Duft des Bieres ist durchsetzt mit Röstaromen, dazu Kaffee und dunkle Schokolade. Aber ich nehme nicht nur die röstigen Noten, sondern auch Erdbeere und die Milchzuckeranklänge wahr.

Antrunk:

Der erste Schluck rinnt weich und cremig über die Zunge. Ich schmecke Röstaromen, Bitterschokolade und etwas Kaffee. Im weiteren Verlauf kommt eine sanfte aber nicht zu leugnende Erdbeernote dazu, die gut von dem Milchzucker im Bier und seiner angenehmen fein süßlichen Aromatik gebettet wird. Das passt echt gut!

Nachtrunk:

Brauerei & Gasthof Zwanzger - Schwarze Versuchung with a View!
Brauerei & Gasthof Zwanzger – Schwarze Versuchung with a View!

Auch im Abgang verhallen die Röst- und Milchzuckeraromen sowir die feine Erdbeernote erst langsam und es ist schon etwas traurig, wenn das Bier sich langsam leert. Das hat mir sehr gut geschmeckt!

 

 

 

Brauerei & Gasthof Zwanzger – Scharfer Otto (Chilli Cream Ale)

Bierstil: Cream Ale

Zutaten: Brauwasser, Gerstenmalz (Wiener, Pilsner, Carahell), Hopfen, Hefe

Alkohol: 5,2 %

IBU: o.A.

Beschreibung des Bieres:

Brauerei & Gasthof Zwanzger - Scharfer Otto (Chilli Cream Ale) im Glas
Brauerei & Gasthof Zwanzger – Scharfer Otto (Chilli Cream Ale) im Glas

Optischer Eindruck:

Mein erster Eindruck im Glas: trüber gehts nicht… und damit meine ich natürlich trüb (neudeutsch hazy). Das Bier sieht aus wie eine gute Portion naturtrüber Apfelsaft. Sein Schaum ist fein bis mittelporig und mittelfest.

Geruch:

Bereits in der Nase zeigen sich deutliche Chiliaromen, das wird scharf, ich sag’s Euch! Ich fühl mich wie beim Chili zubereiten, ein feuriger Auftakt. Zudem sind leichte Zitrus und Würzenoten dabei.

Antrunk:

Dann mein erster Schluck, wow! Was für ein intensiver Chiligeschmack, inklusive Brennen auf der Zunge! Das Bier regt mit seiner perligen Konsistenz die Schärfe noch zusätzlich an. Nichts für Weicheier!

Nachtrunk:

Brew im Glas - with a View ;-)
Brew im Glas – with a View 😉

Scharf, würzig, hocharomatisch… kein Bier für Beginner aber ein Feuerwerk für Liebhaber der scharfen Zunge, mir gefällt es super aber ich bin auch sicher dass dieses Bier polarisieren wird. Das chilifeurige Brennen an Gaumen und Zunge ist auch noch lange nachher zu spüren. Prost!

 

Fazit:

Es bleibt spannend bei Christian Zwanzger und seiner familiären Brauerei mit Gasthof. Seine Biere sind spannend und fordern den Gaumen und die Geschmackssinne des Biergeniessers auf unterschiedliche Weise. Ich kann die Biere jedenfalls durchweg empfehlen und freue mich auf neue Kreationen der Brauerei Gasthof Zwanzger auch in der Zukunft.

 

Zum Web-Shop der Brauerei, hier entlang.

Zur Startnext Kampagne im Zuge des Corona Virus gehts hier lang.

Meinen letzten kleinen Bericht zur Brauerei auf der Consumenta findet ihr hier.

 

 

 

 

 

 

Gerne kannst du mir auf folgenden Social Media Plattformen folgen: